Arbeitsgemeinschaft Laser und Lasersysteme wird Mitträger der Lasys in Stuttgart

Messe Stuttgart, Shutterstock

Im Dezember 2010 hat die Arbeitsgemeinschaft Laser und Lasersysteme im VDMA einen Kooperationsvertrag mit der Landesmesse Stuttgart für die Messe Lasys abgeschlossen.

Die Internationale Fachmesse für Laser-Materialbearbeitung wurde erstmal 2008 veranstaltet. Sie fokussiert auf Laseranlagen, Verfahren und Werkstoffe, Anwendungsbereiche und Dienstleistungen. Durch die Straffung der Messenomenklatur, die nunmehr Komponentenpositionen ausklammert und dafür robotergestützte Systemlösungen mit abdeckt, wird sie an Profil gewinnen. Unter den Fachmessen schließt die Lasys eine Lücke, indem sie kundengruppen- und werkstoffübergreifende Anwendungsfelder der Lasersystemtechnik insgesamt darstellt.

Paralles zur Lasys finden fünf Automotive-Fachveranstaltungen zu den Themen Motorenbau, Fahrzeugdynamik, Komponenten und Systeme, Test-, Prüf- und Entwicklungsverfahren sowie den PKW- und LKW-Interior-Bereich statt.  Rund 10000 Besucher schauten sich zuletzt diese Veranstaltungen an. Die gleichzeitig ausgetragene Internationale Fachmesse für Oberflächen und Schichten O&S besuchten zuletzt 4 600 Besucher.

Inhalte der Kooperationsvereinbarung
Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Laser präferieren verschiedene Veranstaltungen, die unterschiedliche Zielgruppen ansprechen. Im Interesse einer ausgewogenen Vertretung handelt es sich bewusst nicht um eine uneingeschränkte Partnerschaft mit der Landesmesse Stuttgart. Vertraglich fixiert wird die Arbeitsgemeinschaft indessen Leistungen beisteuern, wie zum Beispiel Unterstützung zur Anpassung des Ausstellungsspektrums an Markttrends, Mitwirkung im Fachbeirat, Austausch von Marktdaten/Prognosen, Strukturierung von Ausstellungsbegleitenden Foren, verbesserte inhaltliche Abstimmung in der Pressearbeit, Unterstützung bei der Gestaltung von Sonderschauen und bei der Besucheransprache.