Artikelansicht

Arbeitsgemeinschaft Laser und Lasersysteme für die Materialbearbeitung

28.11.2012 | id:601538

Wir sind eine seit 1988 bestehende branchenspezifische Gruppierung innerhalb des VDMA, die organisatorisch in den Fachverband Werkzeugmaschinen und Fertigungssysteme des Spitzenverbandes eingebunden ist.

Unser Mitgliederkreis umfasst:

  • einerseits die führenden Herstellerfirmen von Laser-Strahlquellen und Laser-Bearbeitungsanlagen,
  • andererseits Produzenten optischer Komponenten und weiterer Ausrüstung für die Lasertechnik, so dass wir diesen Unternehmen ein Forum dafür bieten, sich direkt mit potenten Kunden beraten, Markttrends gemeinsam frühzeitig erkennen und entsprechend rasch auf veränderte Anforderungen reagieren zu können.

Die institutionelle Verknüpfung mit dem für Werkzeugmaschinen und Fertigungssysteme zuständigen Verband gewährleistet Transfer von Informationen über

  • Verschiebungen im Beschaffungsverhalten gemeinsamer Kundengruppen (z.B. Automobilindustrie und Zulieferbranchen).
  • Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven in Schlüsselmärkten (z.B. USA, Fernost).

Spezialthemen wie z.B. Kooperation mit nationalen/internationalen Partnern, Kundendienst-/Service-Organisation, Forschungspolitik und Messelandschaft.

Fachliches Spektrum erweitert                

In der Arbeitsgemeinschaft ist seit Jahresbeginn 2001 neu repräsentiert auch die Mikro-Lithographie mit Excimer-Lasern. Dieses Laserverfahren bildet die Grundlage für die industrielle Herstellung von immer kleineren Strukturen in der Halbleiterindustrie. Die zunehmende Verkleinerung der Strukturen ermöglicht erst die rasante Leistungssteigerung in der Datenverarbeitung. Auch in diesem Gebiet sind deutsche Hersteller weltweit führend.

Die Arbeitsgemeinschaft erfährt auch auf dem Gebiet der Diodenlaser wirksame Verstärkung durch neue Mitglieder. Die äußerst kompakten und effizienten Laserdioden werden in Zukunft sowohl als Pumpquellen für hochmoderne Festkörperlaser, als auch für Diodenlaser-Direktanwendungen eine wichtige Rolle spielen. In der Kunststoffbearbeitung sowie für das Löten und Härten öffnet die Laserdioden-Direktanwendung völlig neue Märkte.

Das erfasste Produktionsvolumen des Mitgliederkreises in 2007 vergrößert sich, sowohl mit Blick auf Diodenlaser als auch die stark expandierende Excimer-Lasertechnologie, um ca. 160 Mio. Euro Umsatz.

Marktinformationen

Im und ausschließlich für den Mitgliederkreis auf Repräsentativbasis (mit sehr hoher Marktabdeckung) erhobene Sonderstatistiken stellen die einzige verläßliche Datenquelle zur Orientierung über Produktions- und Auftragseingangsentwicklung in Deutschland bzw. die Aufnahmefähigkeit wichtiger Auslandsmärkte für deutsche Lasertechnologie dar.

Auch liegen konsolidierte Ergebnisse einschließlich der Auslands-Produktion/-Wertschöpfung für die als Gruppen übernational operierenden Mitgliedsunternehmen vor. Schließlich wird der laserbezogene Gesamtumsatz ermittelt, inklusive Aussenumsatz (Umsatzanteile der internationalen Tochtergesellschaften und Vertretungen), Komponenten der Automatisierungstechnik, Service und sonstiger Dienstleistungen.

Detaillierte Auswertungen (differenziert nach Art der eingesetzten Strahlquellen bzw. Applikationen/Anwendungsbereichen) gehen ausschließlich an Meldefirmen, nur wer selbst Inputs leistet, erhält komplette Auswertungen.

Für Kontakte zur Tages- und Fachpresse kommen aggregierte Zahlen ohne Untergliederung nach Strahlquellen-Art und Anwendungsfeldern zum Einsatz.

  • Über die Teilnahme an internationalen Symposien, wie den Marketplace for Industrial Lasers, und gute Kontakte zu spezialisierten Beratern (siehe z.B. Optech Consulting) verfügen wir über aussagefähige Angaben zur Entwicklung des Weltmarktes, des europäischen Marktes bzw. in wichtigen Einzelmärkten.
  • Durch die institutionelle und persönliche Verzahnung der Arbeitsgemeinschaft mit dem Bereich Werkzeugmaschinen und Fertigungssysteme kann Laser-spezifischer Bezugsquellenachweis und Distribution werbewirksamer Materialien flächendeckend auf nahezu allen national/international bedeutenden Messen für Metallbearbeitung bzw. Fertigungstechnik erfolgen.

Exemplarisch seien erwähnt EMO Hannover/Mailand, METAV Düsseldorf, IMTS/Chicago, JIMTOF/Tokio, CIMT/Beijing, METAL WORKING CHINA/Shanghai, MANUFACTURING ASIA (METAL ASIA)/Singapore, Kuala Lumpur und Ho-Chi-Minh-City, SIMTOS/Seoul, IMTEX/New Delhi, FEIMAFE/Sao Paulo, LASER München, LASYS Stuttgart, LASER China/Shanghai

  • Neben der Berichterstattung in derartigen Leitmessen diskutiert die Arbeitsgemeinschaft branchenspezifische Veranstaltungen, zuletzt die Manufacturing Metal Asia in Singapur.

Meetings und Arbeitsgruppe

  • Regelmäßige Zusammenkünfte der Mitglieder im Frühjahr und Herbst eines Jahres, u.a. Diskussion der Geschäftsentwicklung auf Basis jeweils neuester Verbandsstatistiken. Ferner erfolgt Gedankenaustausch zu jeweils aktuellen strategischen Fragen. Zuletzt waren dies: - Exportkontrolle Diodenmaterial und Industrielaser - Konsequenzen der neuen Maschinenrichtlinie 2006/62/EG für Laser-Importlizenzen China.
  • Treffen in spezialisierten Arbeitsgruppen nach Bedarf, wobei in jüngerer Zeit forschungspolitische Themen im Vordergrund stehen. Konkret meint dies: Abstimmung von Vorschlägen hinsichtlich der Inhalte und Begleitung hochkarätiger Förderprogramme, thematische Anstöße für vorausschauende Forschungs- und Bildungspolitik der (greifbaren) Zukunft, Mitwirkung an Agenda-Prozessen ("Optische Technologien des 21. Jahrhunderts" ) unter Projektträgerschaft des VDI-Technologiezentrums Düsseldorf.

Weitere Dienste

  • Öffentlichkeitsarbeit: Jeweils im Frühjahr eines Jahres kommentieren Vorstand und Geschäftsführung der Arbeitsgemeinschaft die Branchenentwicklung im zuletzt abgeschlossenen Geschäftsjahr (Umsatz, Export, Auftragseingang) gegenüber der Tages- und Fachpresse. Ferner kommen bei dieser Gelegenheit innovative Laser- und Systemkonzepte bzw. deren Akzeptanz beim Kunden zur Sprache. Unsere Pressekonferenzen verstehen sich als aktive Gesprächsrunde, wobei bewußt viel Raum für Fragen der Journalisten gelassen wird.
  • Gemeinschaftswerbung: Eine etwa im Zweijahresturnus publizierte, deutsch- und englischsprachig abgefaßte Imagebroschüre mit ausführlichen Firmenprofilen und Bezugsquellenteil geht bereits vor Einsatz in der Messelandschaft an 5000 ausgewählte, namentlich adressierte Entscheidungsträger im Automobil- und Maschinenbau sowie in der Elektroindustrie. Ein fundiertes Kapitel "Märkte und Trends" unterrichtet über Laserarten, deren Einsatzgebiete im Bereich der Materialbearbeitung sowie über den internationalen Laser- und Lasersystem-Markt. Die attraktiv gestaltete Broschüre eignet sich somit für Unternehmer und Führungskräfte aus otentiellen Anwenderfirmen als Erstüberblick im Vorfeld von Beschaffungsentscheidungen. Auch findet sie in Wissenschaft und Lehre sowie in weiteren Bereichen der interessierten Öffentlichkeit beste Resonanz.

Vermittlung von Informations-Dienstleistungen des Spitzenverbandes, Kontaktanbahnung mit spezialisierten Ansprechpartnern der VDMA-Zentralabteilungen (z.B. Betriebswirtschaft, Informatik, Recht und Wettbewerbsordnung, Außenwirtschaft).

Huber, Bianca
Huber, Bianca
Bilddatenbank
Zurück